TVH - TV Kappelrodeck 3:0 PDF Drucken
Samstag, 20. Januar 2007 um 14:32

In der Volleyball-Regionalliga der Männer hat der TV Hausen den TV Kappelrodeck im ersten Spiel des Jahres locker mit 3:0 geschlagen. Einen ihrer ruhigsten Abende verbrachte Ulrike Weeber am Samstag beim Spiel ihrer Mannschaft gegen den Tabellenletzten TV Kappelrodeck. Die Badener, die noch vollmundig angekündigt hatten, dass der TVH als Punktelieferant im Abstiegskampf herhalten muss, waren absolut chancenlos. Mit Regionalliga-Niveau hatte die Leistung von Kappelrodeck gar nichts zu tun.

Der erste Satz wurde zu einer Demonstration, wie man mit einfachsten Mitteln einen körperlich und technisch vollkommen unterlegenen Gegner demontiert. Praktisch mühelos wurden die Angriffe im gegnerischen Feld versenkt und die harmlosen Angriffe der Badener abgeblockt. Der 25:14-Satzgewinn spricht eine mehr als deutliche Sprache.

Der zweite Satz änderte nichts an den Verhältnissen. Fritz Barth und Tobias Ballath agierten wie im Training über die Mitte, und Patrick Reiner konnte seine Angreifer nach Belieben einsetzen, da die harmlosen Kappelrodecker Aufschläge die Annahme um den Hausener Libero Darco Osrolic nie in Verlegenheit brachten. Nachlässigkeiten zu Ende des zweiten Satzes ließen den Gegner etwas aufkommen, doch der Satzgewinn mit 25:19, war ebenso deutlich wie ungefährdet.

Der dritte Satz war eigentlich nur noch Formsache. Der TV Hausen agierte nur noch im Schongang, ließ den Gegner ein wenig mitspielen, lag aber immer mit mindestens zwei Punkten in Front. Beim Stand von 18:15 setzte Hausen dann zum Endspurt an und gewann locker und leicht Satz drei mit 25:16.

„Wir haben den ersten Absteiger der Saison gesehen, Kappelrodeck hat mit dieser Leistung in der Regionalliga nicht zu suchen“ sagte Mannschaftskapitän Patrick Reiner. Trainerin Ulrike Weeber war mit der Leistung zufrieden, obwohl ihr klar ist, dass die Leistung ihrer Mannschaft nicht überbewertet werden darf. Für die kommenden, deutlich schwereren Aufgaben, war dies der optimale Einstieg ins neue Jahr so ihr Kommentar nach dem Spiel.

Mit nun 12:10 Punkten hat sich der TV Hausen in der oberen Hälfte der Regionalliga-Tabelle festgesetzt und will sich in den kommenden Spielen weiter nach oben orientieren.

 
TV Hausen Volleyball, Powered by Joomla!