TVH - TV Bühl 3:2 PDF Drucken
Samstag, 06. März 2004 um 08:59

Für die Regionalliga-Volleyballer des TV Bühl bleibt der TV Hausen nicht zu knacken. Zwar konnte Bühl dieses Mal die ersten zwei Sätze in zwei Jahren gegen Hausen gewinnen, am Ende holten sich die Bühler bei den Schwaben aber einmal mehr das unbeliebteste Ergebnis im Volleyball ab, eine 2:3-Niederlage. Vor allem gegen die Schnellangriffe der Hausener wusste Bühl auf Dauer kein Mittel. Im Aufschlag lag die Fehlerquote zudem konstant zu hoch, so dass der TV Hausen einen teil der Punkte äußerst günstig und ohne großen Aufwand geschenkt bekam.
„Absolut überflüssig“, ärgerte sich Zuspieler Christoph Ziola nach Spielende über die verpasste Chance. Und damit nahm er Mitspielern und Trainern quasi das Wort aus dem Mund. Nach gewonnenem ersten Satz hatten sich beide Mannschaften ein munteres „Bäumchen-wechsel-dich-Spiel“ geliefert. Einen Satz gewann Bühl, einen Hausen, einen Bühl, einen Hausen, ehe dann die Gastgeber im fünften Satz diese Serie durchbrachen und sich durch ein 15:9 zwei Zähler sicherten, die Bühl sicher dringender gebraucht hätte.
„Irgendwie waren wir heute einfach träge. Nach dem guten ersten Satz haben wir uns dem Gegner angepasst. Ab diesem Zeitpunkt wurde Hausen dann immer besser“, so das Fazit von Bühls Kapitän Frank Forcher.
Im Tie-Break war Hausen dann so gut, dass es nicht einmal mehr richtig eng wurde und sich die Gastgeber durch einen souveränen fünften Satz bei ihren Fans für das blamable 0:3 der Vorwoche rehabilitieren konnten.
Für Bühl kommt es somit in der nächsten Begegnung gegen den ASV Botnang zu einem echten Endspiel um den drittletzten Platz. Wie viel dieser am Ende tatsächlich noch wert sein wird, entscheidet sich aber wohl erst, wenn auch die Absteiger aus der zweiten Bundesliga feststehen. Jubel gibt es somit auf Bühler selbst im Falle eines Sieges über Botnang auch nach dem letzten Saisonspiel nicht. Stattdessen ist einmal mehr warten angesagt. Genau so, wie bereits nach der vergangenen Saison.

 
TV Hausen Volleyball, Powered by Joomla!