27.11.2016 TV Hausen - MTV Ludwigsburg / MADS Ostalb 2 PDF Drucken
Sonntag, 04. Dezember 2016 um 11:06

Herren 1 sichern sich zu Hause drei von sechs Punkten!

Mit dem Schwung aus dem überzeugenden 3:0 Erfolg beim SV Fellbach vor vierzehn Tagen, wollten die Volleyballer des TV Hausen sich die nächsten Punkte sichern. Mit dem Tabellenersten aus Ludwigsburg und dem Drittplatzierten MADS Ostalb stand eine große Herausforderung bevor. Im ersten Spiel war der MTV Ludwigsburg der Gegner. Die Barockstädter hatten sich nach einem holprigen Saisonstart an die Tabellenspitze gespielt. Diesen Aufwärtstrend sollte der TV Hausen zu spüren bekommen. Die Ludwigsburger spielten von Beginn an konzentriert auf. Der TV Hausen fand kein Mittel sich gegen die platzierten Angriffsbälle zu wehren. Kleine Lücken im Block der Hausener wurden eiskalt ausgenutzt. Die Schlagmänner um Kapitän Christian Geiger, der heute den urlaubsbedingt verhinderten Kai-Uwe Hollmann ersetzte, mussten den ersten Satz mit 18:25 an Ludwigsburg abgeben. Im zweiten Satz galt es zu alter Stärke zurückzufinden. Ein druckvolles Aufschlagspiel, ein geschlossener Block und konsequente Angriffsaktionen sollten den TV Hausen zurück ins Spiel bringen. Doch konnte die gewünschte Taktik nicht umgesetzt werden. So ging auch der zweite Satz mit 18:25 an Ludwigsburg. Damit war für die Herren des TV Hausen maximal ein 3:2 möglich, um somit doch noch zwei Punkte zu erkämpfen. Doch der Versuch im dritten Satz die Wende zu bringen, wurde im Keim erstickt. Der Sieger heißt auch im dritten Satz MTV Ludwigsburg. Somit verliert der TVH das erste Spiel glatt mit 3:0 Sätzen.

Es galt nun die bittere Niederlage schnellstmöglich aus dem Kopf zu bekommen. Im zweiten Spiel des Tages trafen die Volleyballer des TV Hausen auf die MADS Ostalb. Damit stand dem TVH eine sehr spielstarke Mannschaft gegenüber. Doch mit dem Willen drei Punkte aus diesem Spiel mitzunehmen legten die Hausener einen guten Start hin. Die druckvollen Aufschläge des TVH verhinderten das variable Spiel der MADS und so konnte oftmals mit einem sauberen Block gepunktet werden. Den ersten Satz entschieden die Zabergäuer mit 25:21 für sich. Um die drei Punkte sicher einfahren zu können musste diese Spielweise im weiteren Verlauf aufrecht erhalten werden. Aber wie so oft in der laufenden Saison verliert der TVH ein wenig den Faden und bringt dadurch den Gegner zurück ins Spiel. Die MADS konnte die Gunst der Stunde nutzen und sich den zweiten Satz mit 25:20 sichern. Trainerin Ulrike Weeber appellierte an das Team alle noch vorhandenen Kraftreserven auszuschöpfen um das Spiel zu gewinnen. Die Männer des TVH folgten dem Aufruf ihrer Trainerin und erkämpften sich den dritten Satz mit 25:16. Der vierte Satz sollte nun die Entscheidung bringen. Lang umkämpfte Ballwechsel zeichneten den Spielverlauf. Am Ende kann sich der TVH leicht absetzen und Zuspieler Christof Ziola am heutigen Tag einmal mehr mit einer punktgenauen Blockaktion den 3:1 Sieg perfekt machen.

TV Hausen 1 : MTV Ludwigsburg 2
0:3 (18:25; 18:25; 21:25)

TV Hausen 1 : MADS Ostalb 2
3:1 (25:21; 20:25; 25:16; 25:22)

Der TV Hausen nimmt aus dem Heimspieltag drei von möglichen sechs Punkten mit. Der Anschluss an die oberen Tabellenplätze kann somit gehalten werden. In zwei Wochen steht das letzte Auswärtsspiel des Jahres beim MTV Ludwigsburg 3 an. Auch in diesem Spiel gilt es weiter Punkte zu sammeln.

Für den TV Hausen 1 spielten:
Jan Traub, Christian Geiger, Heiko Figgemeier, Alexander Petker, Waldemar Feicho, Christof Ziola, Ruben Link und Pascal Walter.
Trainerin: Ulrike Weeber

 
TV Hausen Volleyball, Powered by Joomla!