TV Bühl - TVH 0:3 PDF Drucken
Dienstag, 23. September 2003 um 08:31

 

Hausener 3:0 Erfolg zum Auftakt

Volleyball-Regionalligist TV Hausen eröffnet die neue Saison
mit einem klaren 3:0 Auswärtserfolg gegen den TV Bühl. Vor dem ersten Heimspiel gegen den VC Offenburg steht am Mittwochabend bereits der Pokalschlager gegen den Zweitbundesligisten SV Fellbach an.

In der Auswärtspartie gegen den TV Bühl wurde der TV Hausen seiner Favoritenrolle voll gerecht. Dabei sah es für das junge Team aus dem Zabergäu beim Abschlusstraining am Freitag gar nicht gut aus. Spielmacher Patrick Reiner konnte wegen einer Magen-Darm-Grippe nicht trainieren. Libero Darco Orsolic fällt ohnehin schon seit Wochen wegen Krankheit aus, und Nico Oefner klagte erneut über starke Rückenschmerzen.
Erfreulicherweise war wenigstens Patrick Reiner am Samstagabend wieder mit von der Partie. Ansonsten aber musste die Stammsechs durchspielen. Neuling Moritz Weeber, als Angreifer und Zuspieler einsetzbar, wurde von seiner Mutter in dieser wichtigen Auftaktpartie bewusst geschont. „Ich habe Moritz auf der Bank gelassen, falls Patrick nicht durchgehalten hätte.“
Gastgeber Bühl, ähnlich wie Hausen eine sehr junge Mannschaft mit Jugendkaderspielern , zeigte am Samstag jedoch eine eher schwache Leistung, offenbarte sowohl technische als auch taktische Mängel und konnte den Hausenern nie Paroli bieten. Die TVHler spielten konzentriert und diszipliniert, zeigten sich athletisch und spielerisch deutlich besser vorbereitet als die Nordbadener. Die Satzergebnisse 25:19, 25:17, 25:18 widerspiegeln Hausens Überlegenheit deutlich.
„Alle haben heute gut gespielt. Hervorheben muss man aber das Zusammenspiel von Tobias Ballat und Patrick Reiner, die in der Mitte mit traumwandlerischer Sicherheit agierten“, so TVH-Coach Ulrike Weeber.
Mannschaft und Trainer waren sich nach der Partie einig, dass der TV Bühl dieses Mal kein Gradmesser war und der Sieg keinesfalls zur Standortbestimmung taugt. „Eine solche wird erst möglich sein, wenn wir am kommenden Samstag gegen den Zweitliga-Absteiger VC Offenburg antreten“, weiß Kapitän Markus Strittmatter. Bereits am Mittwochabend (20.30 Uhr) geht’s im württembergischen Verbandspokal gegen den aktuellen Zweitbundesligisten SV Fellbach, das Team um Spielertrainer Jörg Ahmann, Bronzemedaillengewinner im olympischen Beachvolleyballturnier in Sydney 2000.

TV Hausen: Chris und Patrick Reiner, Fritz Barth, Tobias Ballat, Timo Leonhardt, Markus Strittmatter, Moritz Weeber.

 

 
TV Hausen Volleyball, Powered by Joomla!