17.10.15 Vorbericht zum Spiel gegen Willsbach PDF Drucken
Freitag, 16. Oktober 2015 um 09:25

Auf geht’s in Runde zwei!

Diesen Samstag (17. Oktober, 16 Uhr) haben die Männer der Hausener Ersten nur eine kurze Anreise. Es geht zum Aufsteiger nach Willsbach (Obersulm). Nach Aufstieg 12/13, Abstieg 13/14 und direktem Wiederaufstieg 14/15, wollen die Willsbacher den Klassenerhalt diese Saison frühzeitig sichern. Das Auftaktmatch gegen den SV Fellbach III ging allerdings mit 1:3 verloren. Um sich nicht gleich zu Beginn der neuen Spielzeit am falschen Ende der Tabelle wiederzufinden, sollten also möglichst die ersten Punkte her. Genau das werden die Zabergäuer natürlich versuchen zu verhindern. Schaut man auf die Leistung in den ersten beiden Pflichtspielen, sollte man sich eigentlich keine Sorgen machen. Da wurde in allen Spielelementen sehr überlegen agiert. Allerdings konnte man drei Tage später, im Pokal, schon beobachten, dass die Männer um Trainerin Ulrike Weeber auch anders können als souverän. Nicht sehr überzeugend wurde Bezirksligist Möckmühl in knappen Sätzen bezwungen. Klar, mit Heiko Figgemeier und Pascal Walter fehlten hier auch zwei sehr wichtige Stützen im Hausener Verbund. Allerdings darf man sich nicht auf dieser Ausrede „ausruhen“. Pascal wird auch am Samstag nicht mit von der Partie sein, da er studienbedingt am Bodensee „festsitzt“. Auch der Chef der Gruppe, Trainerin Ulrike Weeber, „sitzt fest“, allerdings nicht studienbedingt, sondern auf der Südhalbkugel im wohlverdienten Urlaub. Gecoacht werden die Männer deshalb von Markus Strittmatter, dem erfahrenen, ehemaligen Hausener Regionalligaspieler, der die meisten Spieler schon seit Kindertagen kennt. Auch Youngster Alexander Petker greift am Wochenende, als weitere Option, mit ins Geschehen ein. Ausreden zählen also nicht, wenn es am Samstag darum geht die Tabellenführung zu verteidigen. (Samstag 17.10.2015, Spielbeginn 16 Uhr, Turnhalle Realschule, Pestalozzistr. 37, 74182 Obersulm-Willsbach)

 
TV Hausen Volleyball, Powered by Joomla!