Vorbericht TV Hausen I Saison 15/16 Landesliga PDF Drucken
Freitag, 02. Oktober 2015 um 23:30

TV Hausen I startet mit einem Heimspiel in die neue Landesliga Saison

Nach einer kurzen, aber intensiven, Vorbereitung ist die erste Herrenmannschaft bereit für die Saison 2015/16 in der Landesliga Nord. Das Abschlusstraining wurde heute erfolgreich absolviert. Der Startschuss fällt morgen (3. Oktober) pünktlich um 16 Uhr mit einem Heimspiel in der Brackenheimer Verbandssporthalle.

Wie bereits in der letzten Saison, kann man leider nicht über eine zu große Spielerdecke klagen. Die Qual der Wahl wird Trainerin Ulrike Weeber wohl erspart bleiben. Gerade einmal zehn Spieler stehen zur Verfügung, wobei hinter dem Einsatz von Jonas Weeber ein großes Fragezeichen steht. Aufgrund anhaltender Knieprobleme konnte er die Vorbereitung nicht mitmachen und es bleibt weiterhin fraglich, ob er diese Saison überhaupt zum Einsatz kommt. Der übrige Kader geht unverändert an den Start. Auf der Außenposition sorgen Ruben Link, Kai-Uwe Hollmann, Heiko Figgemeier und Youngster Alexander Petker für die nötige Durchschlagskraft . Allerdings werden Kai, Heiko und Alex auch auf der Mittelposition eingesetzt. Genau da ist auch der sprunggewaltige Christian Geiger als einziger, wirklich gelernter, Mittelblocker zu finden. Auf der Diagonalen sorgt Pascal Walter, der sich in der abgelaufenen Saison immer mehr zum Führungsspieler entwickelt hat, für Aufsehen. Das Training bei der Friedrichshafener Bundesligareserve, das er während seiner Studienphasen in Friedrichshafen besucht, schadet wohl nicht. Ganz im Gegenteil. Im Zuspiel sind Moritz Weeber und die zwei alten Hasen, Waldemar Feicho und Christof Ziola, am Werk. Wobei sich Waldemar, mit seiner hervorragenden Annahme und Übersicht, auch für Einsätze als Libero empfiehlt.

Wie gehabt, gilt es an den Heimspieltagen zwei Spiele zu absolvieren. Das erste Spiel am Samstag geht gegen den Bezirksligaaufsteiger SC Weiler/Fils. Nach dem Abstieg in der Saison 13/14, hat das Team den direkten Wiederaufstieg geschafft. Die Zabergäuer sollten spätestens seit letzter Saison gewarnt sein, als der Aufsteiger aus Ludwigsburg direkt die Meisterschaft klarmachen konnte. Zweiter Gegner am Samstag ist der TSV Ellwangen. Die Truppe um Trainer Bernd Hirschmiller ist fest in der Landesliga etabliert und hat in der letzten Saison lange um die Meisterschaft mitgespielt, landete in der Abschlusstabelle aber doch „nur“ auf dem vierten Platz. Für zwei spannende Spiele ist also gesorgt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
TV Hausen Volleyball, Powered by Joomla!