TVH 1 - Fellbach 2 PDF Drucken
Montag, 03. Februar 2014 um 18:10

Mit 3:1 Sätzen gewannen Hausens  Drittliga- Volleyballer  ihr Heimspiel gegen den SV Fellbach 2 . Doch der Weg zum Erfolg glich über weite Strecken eher einer Achterbahn als einer Schnellstraße.
Los ging es im freien Fall. Neun Fehlaufschläge leisteten sich die Schützlinge von Trainerin Ulrike Weeber im 1. Satz. Dazu gesellten sich eklatante Schwächen in der Aufschlagannahme. Selbst die vielgelobte  Abteilung Attacke zeigte eine indiskutable Leistung. Am Ende hieß es  19:25 für die Gäste aus dem Remstal, und mancher der knapp 250 Zuschauer fragte sich berechtigt, wer denn nun derTabellenletzte und wer der Tabellenzweite sei. Die Antwort darauf folgte prompt. Plötzlich spielten die Gastgeber wie verwandelt, machten mit starken Aufschlägen und knallharten Netzattacken Druck . Fabian Buck und Malte Stiel, die beiden auffälligsten Protagonisten in dieser Phase erreichten nun eine fast 100 prozentige Trefferausbeute. Der 25:10 Endstand war eindrucksvoll. Eindrucksvoll war aber auch, wie Fellbach diese Demontage wegsteckte. Im 3.Satz spielten die Gäste wieder auf Augenhöhe. Hervorragend eingestellt von ihrem Trainer Daniel Riedl gelangen ihnen immer wieder starke Blockaktionen gegen die TVH- Angreifer. Dennoch ging der Durchgang verdient mit 25:22 an die Hausener. Auch im 4. Spielabschnitt war die Partie lange Zeit ausgeglichen. Fellbach ging sogar mit 15:19 in Führung, ehe der TVH den Satz noch zu seinen Gunsten drehte. Endstand dieses Mal 25:19. Hausen ist nach diesem Erfolg wieder alleiniger Tabellenzweiter, da Rodheim dieses Wochenende gegen den Spitzenreiter Waldgirmes unterlag.
Hausen: Ballat, Buck, Figgemeier, Hollmann, Kleinscheck, Hammer, Bergemann, Walter, Stiel, Weeber

 
TV Hausen Volleyball, Powered by Joomla!