VfB Friedrichshafen 3 - TV Hausen 3:1 PDF Drucken
Mittwoch, 29. Februar 2012 um 11:36

Â

TV Hausen hofft auf die Relegation


Mit der 1:3-Niederlage beim VfB Friedrichshafen haben die Regionalliga-Volleyballer des TV Hausen die Chance auf den direkten Klassenerhalt vergeben. Die Hoffnung liegt nun auf der Relegation.

Mehr als ärgerlich fand TVH-Trainerin Ulrike Weeber die Niederlage in der riesigen 5000 Zuschauer fassenden ZF-Arena. "Mit Normalformation hätten wir unseren Vorrundensieg gegen den VfB wiederholen können oder gar müssen", haderte Weeber. Doch am Samstag fehlten die Stammkräfte Peter und Axel Kleinscheck wegen einer Uni−Pflichtveranstaltung in Bayreuth.
Umso erstaunlicher war, dass der TVH nach dem mit 21:25 verlorenen ersten Satz nicht die Flinte ins Korn warf, sondern die Partie durch den Gewinn des zweiten Durchgangs (25:21) offen hielt. Vor allem der 16-jährige Landeskaderspieler Heiko Figgemeier punktete in dieser Phase über die linke Außenposition. Verlassen konnte sich die Trainerin auch auf den ebenfalls 16-jährigen Lars Hammer, der aus der 2. Mannschaft nachgerückt war und sein erstes Regionalliga-Spiel absolvierte.
Zur Wende reichte der Satzgewinn dann doch nicht. Einmal mehr schlichen sich zu viele Fehler in der Annahme ein. Es folgten Satzverluste mit 14:25 und 18:25. wee

TV Hausen: Ballat, Hammer, Reiner, Geiger, Neuffer, Weeber, Hollmann, Brenner, Figgemeier

 
TV Hausen Volleyball, Powered by Joomla!