TG Nürtingen - TV Hausen 1:3 PDF Drucken
Mittwoch, 02. Februar 2011 um 16:58

 

TV Hausen muss beim Letzten alles zeigen


Nach dem 3:1 bei der TG Nürtingen führen Hausens Volleyballer weiterhin die Oberliga-Tabelle an. Doch zeigte die Partie gegen den Tabellenletzten einmal mehr die große Ausgeglichenheit der Liga. "Nürtingen war heute lange Zeit ebenbürtig", sagte TVH- Trainerin Ulrike Weeber.

Gastgeber Nürtingen, der erst vor einer Woche beim Hausener Meisterschaftskonkurrenten SV Fellbach nur knapp in fünf Sätzen unterlegen war, zeigte erneut eine starke Leistung. Dazu kommt Hausens aktuelle Trainingsmisere. Neben Fabian Buck und Axel Kleinscheck kann nun auch Spielmacher Moritz Weeber studienbedingt nicht mehr am Mannschaftstraining teilnehmen. Die drei trainieren unter der Woche an ihren Studienorten in Bayreuth und Biberach, aber an Feinabstimmung ist im Augenblick nicht zu denken. Bislang jedoch kann die Weeber-Crew dieses Manko mit ihrer jahrelang gesammelten Erfahrung kompensieren.

So auch am Samstag, als dem Team im ersten Durchgang nach 22:22-Gleichstand die entscheidenden Punkte zum 25:22-Satzgewinn gelangen. Und auch im zweiten Spielabschnitt stand es 22:22, ehe Hausen erneut die Zügel in die Hand nahm und 25:22 siegte. Als es im dritten Satz 15:10 für die Zabergäu- Volleyballer hieß, führte deren allzu große Siegessicherheit zu etlichen Nachlässigkeiten, die Nürtingen prompt zum 25:20-Satzgewinn nutzte. Im vierten Durchgang jedoch ließen die Unterländer nichts mehr anbrennen und siegten verdient mit 25:21. Kommenden Samstag folgt das Heimderby in der Brackenheimer Verbandssporthalle gegen die SG Sportschule Waldenburg. wee

TV Hausen: Ballat, Buck, Figgemeier, Geiger, Hollmann, Kleinscheck, Neuffer, Walter, Weeber.

 
TV Hausen Volleyball, Powered by Joomla!