TV Hausen - TSB Ravensburg 1:3 PDF Drucken
Dienstag, 26. Oktober 2010 um 17:08

Hausen erwischt einen ganz schwachen Tag

Mit 1:3 haben Hausens Oberliga-Volleyballer ihre Heimpartie gegen den TSB Ravensburg verloren. Damit rutschten sie auf den fünften Tabellenplatz zurück.

Dabei hatten die Zabergäuer, anders als in den bisherigen Saisonspielen, diesmal einen guten Start erwischt. Schnell waren sie in Führung gegangen und hatten den ersten Satz nach 18 Minuten mit 25:18 in trockenen Tüchern.

Als es im zweiten Abschnitt 18:14 für den TVH stand, schien der Erfolg greifbar nahe. Doch die eineinhalb guten Sätze reichten nicht. Der TVH wurde nachlässig und verlor den zweiten Satz knapp mit 24:26. Durch den Satzverlust sichtlich beeindruckt, spielten die Hausener danach deutlich unter Form, während die Gäste aus Ravensburg zusehends stärker wurden. Verdient ging der dritte Satz mit 25:23, der vierte mit 25:20 an die Gäste. Nach der Begegnung beklagte TVH-Trainerin Ulrike Weeber einmal mehr die schwierige Personalsituation.

"Leider kann ich im Augenblick nicht mit Spielerwechseln reagieren, wenn der eine oder andere Spieler einen schwachen Tag erwischt." Einzelkritik wollte sie jedoch nicht äußern, sie zeigte vielmehr Verständnis für ihre Schützlinge. Es hapert an Trainingsmöglichkeiten. Axel Kleinscheck und Peter studieren beispielsweise in Bayreuth und haben dort keine Trainingsmöglichkeit gefunden.

TV Hausen: Aleksic, Ballat, Brenner, Peter, Figgemeier, Hollmann, Kleinscheck, Neuffer, Weeber.

 
TV Hausen Volleyball, Powered by Joomla!