TuS Durmersheim - TV Hausen 3:1 PDF Drucken
Dienstag, 23. März 2010 um 18:21

1:3 der geschwächten Hausener


Der TV Hausen hat die Regionalligapartie beim Tabellenführer Durmersheim mit 1:3 verloren. Ohne den Druck, die letzte Chance auf den Klassenerhalt wahrnehmen zu müssen, spielten die Hausener zunächst ganz befreit auf. Mit viel Spielfreude und unverkrampft nahmen sie dem bereits seit Wochen feststehenden Meister aus dem Nordbadischen den ersten Satz deutlich mit 25:19 ab. Ab dem zweiten Spielabschnitt aber wurde das Fehlen von Libero Bernd Neuffer und Außenangreifer Jonas Kleiner (beide bei der württembergischen U-18-Meisterschaft) spürbar. Schlimmer jedoch war wohl der Umstand, dass Patrick Reiner, Christian Geiger und Timo Leonhardt mit einem grippalen Infekt ins Spiel gingen und schließlich körperlich am Ende waren. Es folgten die umkämpften 20:25- und 19:25-Niederlagen im zweiten und dritten Satz.

Am kürzesten war der vierte Spielabschnitt. Nach nur 18 Minuten durften die Hausener dem Gastgeber zum 25:13-Satzgewinn und einem 3:1-Endstand gratulieren. "Wenn es heute noch um etwas gegangen wäre, hätten wir wegen der großen Zahl gesundheitlich angeschlagener Spieler sicher um eine Spielverlegung nachgefragt", sagte TVH-Trainerin Ulrike Weeber nach der Partie.

TV Hausen: Brenner, Buck, Geiger, Kleinscheck, Leonhardt, Hollmann, Reiner, Weeber
 
TV Hausen Volleyball, Powered by Joomla!